Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung von mPizza

Einleitende Bestimmungen

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Grundlage der Nutzung des Dienstes „mPizza“ (weiter nur „Dienst“) und erklären die Bedingungen, unter den der Anbieter der Dienstleistung (weiter nur „Anbieter“) seine Dienste zur Verfügung stellt. Diese Bestimmungen gelten auch für alle damit zusammenhängenden Bereiche. .
  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Anbieter einseitig geändert werden, besonders im Falle einer Erweiterung der Dienste, Einführung neuer Funktionen oder Dienste, Upgrads der Nutzer-App und Weiterentwicklung der Nutzertechnologie. Eventuelle Änderungen werden auf der Internetseite www.mpizza.cz veröffentlicht oder die Nutzer werden per email über sie in Kenntnis gesetzt.
  • Mit der ersten Bestellung mittels der mPizza-App, drückt der Nutzer seinen Willen aus, Nutzer von mPizza zu werden. Diese Willenserklärung wird dem Dienstbereitsteller mitgeteilt. Der Nutzer erklärt, diese Bedingungen einzuhalten, die für ihn somit bindend werden.

Definition und Zugang zum Dienst mPizza

  • mPizza ist eine mobile oder Webanwendung, mittels der der Nutzer Produkte von Partnerunternehmen bestellen kann. Die Bestellungen werden von der App über das Internet verschickt und so an die Betreiber der Partnerlieferdienste übermittelt.
  • Die mobile oder Webanwendung mPizza ist zugänglich, bzw. steht zum Download bereit, auf den Seiten www.mpizza.cz, www.mpizza.sk, auf den offiziellen Internetseiten der Partnerlieferdienste oder den Seiten der Teilnehmer am Partnerprogramm.
  • Die App mPizza kann auch direkt auf ein Handy geladen werden mittels Informationssystem Blueinfo in einer Filiale der Partnerunternehmen oder an einem anderen öffentlichen Ort.

Umfang, Preis und Bereitstellungsbedingungen des Dienstes

  • Die Nutzung der App oder des Portals www.mPizza.cz erfordert eine Verbindung zum Internet.
  • Das Versenden von Bestellungen mittels der Webanwendung ist kostenlos.
  • Zur Annahme von Bestellungen mittels mobiler oder Webanwendung muss der Nutzer vom Partnerlieferdienst kontaktiert werden, um die Bestellung zu bestätigen. Dies kann erfolgen per SMS oder Anruf.
  • Der Bereitsteller des Dienstes behält sich im Fall der Verletzung der Geschäftsbedingungen das Recht vor, die Telefonnummern eines Nutzers aus der Datenbank zu löschen und ihm damit weitere Bestellungen unmöglich zu machen.

    Unter Verletzungen der Geschäftsbedingungen werden besonders verstanden:

    1. Die Angabe einer nichtexistenten Adresse bei der Bestellung.
    2. Bestellungen, die der Nutzer bei der Anlieferung nicht bereit ist entgegenzunehmen.
  • Der Nutzer erteilt - in Übereinstimmung mit dem Gesetz zur Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – dem Betreiber des Lieferdienstes die Erlaubnis, ihm SMS zu senden mit Neuigkeiten, die mPizza bietet, ebenso wie Informationen über weitere Produkte und Dienstleistungen des Anbieters.
  • Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass der Anbieter ermächtigt ist, Angaben über das Nutzerverhalten mit der App auszuwerten.

Reklamationen

  • Der Anbieter ist nicht verantwortlich für die Qualität, Vollständigkeit oder Liefergeschwindigkeit der über den Dienst mPizza bestellten Waren.
  • Der Anbieter behält sich das Recht jeglichen Eingriffs in die App vor, ebenso Änderungen und Bearbeitungen, gegebenenfalls die Einstellung des gesamten Dienstes ohne dies dem Nutzer vorher ankündigen zu müssen. Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung für etwaiges Ausbleiben der Funktionsfähigkeit oder für die Unzugänglichkeit der App, ebenso wenig für einen möglichen Verlust oder Beschädigung der Nutzerdaten.

Gültigkeit und Wirksamkeit

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind wirksam und gültig mit dem 20.4.2015
  • Betreiber des Bestellsystems mPizza ist die DEEP VISION GmbH